Runde 3 #notentwaste 2019 - Openair Gampel

Wir freuen uns, euch im Rahmen unserer Blogeinträge diese Woche vom erfolgreichen #notentwaste Sommer zu berichten. Gemeinsam mit den Organisationen Be Aware And Share, Verein Fair und Stand Up For Refugees (alle zusammen gehören wir zum Dachverband der freiwilligen humanitären Hilfe Schweiz "Dahumas") haben in diesem Sommer 2019 an vier Openairs unzählige liegen gebliebene Mätteli, Zelte und Blachen gesammelt. Vielleicht habt ihr im einen oder anderen Medienbericht oder über die Social Media Profile der Organisationen oder #notentwaste davon erfahren... In diesem Beitrag berichten die beiden #notentwaste Verantwortlichen fürs Openair Gampel Rilana und Thea von ihren Erfahrungen.


Wir machten uns mit Sack und Pack auf ans OpenAir Gampel. Der weitgezogene, noch leere Campingplatz war eindrücklich. In wenigen Stunden würden massenhaft Festivalbesucher*innen hineinströmen. Über 100'000 Personen wurden für die kommenden vier Tage erwartet. Wir richteten uns am Eingang des Geländes ein, um gleich mit den Leuten in Kontakt zu treten und sie auf das Anliegen von #notentwaste aufmerksam zu machen.
Mit viel Elan und mit Hilfe unseres Schwur-Stempels und dem Motto "hei näh oder üs gäh.", sprachen wir ab dem frühen Donnerstagmorgen bis und mit Sonntagmittag vorbeiziehende Festivalbesucher*innen an und erhielten von ihnen grösstenteils volle Zustimmung für ein sauberes und nachhaltiges Festival. Die Körperstempel gaben uns die Möglichkeit, unsere Botschaft aufgrund des Wiedererkennungswerts auch auf dem Festivalgelände zu verbreiten. Es wurde ein regelrechter Hit und viele Leute kamen am nächsten Tag wieder vorbei und wollten den Stempel erneuert haben. Zusätzlich nutzten wir fleissig Social Media, wie Facebook und insbesondere Instagram. Wie letztes Jahr am Gampel Openair berichteten verschiedene Medien über unser Projekt.

Die Stempel erlangten eine gewisse Beliebtheit…

Die Stempel erlangten eine gewisse Beliebtheit…

Unser Einsatz war ein voller Erfolg! Mit der Hilfe von 14 weiteren Freiwilligen, die am Sonntag ankamen, sowie der Unterstützung von 30 Asylsuchenden (gestellt vom Openair Gampel) sammelten wir insgesamt 130 Zelte, 525 Blachen, 20 Schlafsäcke und 60 Schlafmatten. Das sind tiefere Zahlen als letztes Jahr. Daraus schliessen wir, dass unsere Sensibilisierungsarbeit Früchte trug!

Wir schafften es glücklicherweise alles rechtzeitig in die Transporter zu verpacken, bevor ein starker Gewittersturm über Gampel ausbrach. Das gesamte Material wird ausschliesslich obdachlosen Menschen in Not zu Gute kommen. Folgt uns auf Social Media und erfährt mehr. Wir danken allen Freiwilligen für ihren tollen Einsatz und natürlich auch einen grossen Dank an das Openair Gampel für die gute Zusammenarbeit. Bis nächstes Jahr, Gampel!

Ein Bild, das sich an so manchen Festivals bietet, nachdem die meisten Besucher abgereist sind…

Ein Bild, das sich an so manchen Festivals bietet, nachdem die meisten Besucher abgereist sind…

Ohne die vielen freiwilligen Helfer ginge gar nichts. Danke!

Ohne die vielen freiwilligen Helfer ginge gar nichts. Danke!

Auch zum Openair Gampel gibt es einen Fernsehbeitrag. Ihr findet uns ab Minute 9.