«KUNE» bedeutet «Zusammen» in Esperanto.

Zugleich ist es die Grundlage unserer Arbeit. Wir arbeiten gemeinsam als Team; der Gruppenzusammenhalt ist die Basis für eine erfolgreiche Arbeit in manchmal nicht ganz einfachen Situationen. Wir sind eine Gruppe junger Leute aus der ganzen Schweiz. Uns verbindet ein Bezug zu Bern und den Drang etwas für die vielen Menschen auf der Flucht zu tun. Während unseren Einsätzen in den Flüchtlingslagern Sloweniens und Griechenlands merkten wir, dass wir als Gruppe ganz gut funktionieren und dass uns die Arbeit beglückt. Ende 2016 entschieden wir uns dazu, auch in der Schweiz aktiv zu werden. So konnten wir im Februar 2017 unser neues Projekt «KUNE rennt» ins Leben rufen. Wir konnten sogar mit einer grossen Gruppe von Asylsuchenden am Grand Prix von Bern teilnehmen. Es war ein voller Erfolg und mittlerweile hat sich das wöchentliche Sportprogramm in ein Fussballtraining namens «KUNE kickt»  verwandelt und wir können zusätzlich ein wöchentliches Sportprogramm für Frauen anbieten. Die Teilnahme am GP Bern wurde seitdem jedes Jahr wiederholt. Ausserdem sind wir im Sonnenhaus in Köniz aktiv und sammeln mit #notentwaste nicht mehr gebrauchtes Campingmaterial an Schweizer Musikfestivals, um es Menschen in Not zu spenden.

Wir sind gespannt, wie’s weitergeht und was noch alles auf uns zukommt!

Dies sind unsere Gruppenmitglieder:

Danke an Manuel Lopez für die Fotos!


 

KUNE ist als Verein organisiert. Unsere Statuten können mit diesem Button als PDF heruntergeladen werden:

Informationen zu Mitgliedschaften von KUNE findest Du hier. Bei weiteren Fragen zu unserer Organisationsform oder zu Mitgliedschaften, wende Dich einfach mit dem Briefbutton unten per E-Mail an uns.